Behandlung

Anamnese und Follow-Ups

Die Erstanamnese (Erstgespräch, Fallaufnahme) besteht aus Gespräch und Untersuchung. Bitte bringen sie zu diesem Termin evtl. vorhandene Untersuchungsbefunde und Laborberichte mit. Bei einer homöopathischen Behandlung dauert die Anamnese zwischen 1 – 3 Stunden. Ziel dieses Termins ist, ein möglichst klares Bild des Krankheits-Geschehens aufzuzeichnen. Dabei ist eine eventuell vorhandene schulmedizinische Diagnose zwar hilfreich, aber oft nicht detailliert genug. In der Homöopathie sind wir interessiert am individuellen Krankheitsgeschehen, welches von Person zu Person ganz unterschiedlich sein kann.
Die Leistungen der Erstanamnese beinhalten: Etwa 1-3 Stunden Aufnahme Ihrer Krankengeschichte und Ihrer aktuellen Beschwerden. Anschließend gehe ich die Aufzeichnungen durch und suche anhand der Untersuchungsbefunde und Ihrer individuellen Symptome nach den Regeln der klassischen Homöopathie das für Sie passende homöopathische Arzneimittel. Anschließend erfolgt die Übergabe des homöopathischen Arzneimittels. Etwa 4 bis 6 Wochen später findet der erste Folgetermin, auch Follow-up genannt, statt. Dieser ist Teil der Erstanamnese und wird nicht gesondert berechnet. Die aktuelle Symptomatik wird aufgenommen und mit der früheren abgeglichen. Eventuell wird ein neues Arzneimittel verschrieben, oft bleibt es aber bei der ursprünglichen Verschreibung.
Bei chronischen, langjährig bestehenden Beschwerden sind evtl. kurze Folgetermine, die auch telefonisch stattfinden können, nötig.